15. April 2019

Im Notfall 144

Wenn Minuten und Sekunden zwischen Sein und Nichtsein zählen – der 14. April ist alljährlich zu Recht nationaler Aktionstag für die 144. Er widmet sich drei Zahlen und den Menschen, die unter dieser Nummer erreichbar sind: Die Notrufnummer 144. Die können wir im Notfall wählen, damit schnell geholfen wird.

Bildet eine Rettungsgasse!

Video - Bildet eine Rettungsgasse!

Dass jeder Laie in den ersten drei Phasen der Überlebenskette den Rettungssanitätern eine wichtige Unterstützung wäre, wird uns erst bei näherem Hinhören bewusst. Braucht eine Ambulanz im Durchschnitt 12 Minuten bis zum Unfallort, können wir Laien in diesen entscheidenden Minuten für das Leben eines Menschen kämpfen. Wenn Zweifel auftauchen, gilt: eine Handlung ist immer FÜR das Leben. Nicht zu handeln ist GEGEN das Leben.

 

Aber noch was – eigentlich was bubieinfaches - können wir tun, wenn wir auf der Strasse im Fahrzeug unterwegs sind: eine Rettungsgasse bilden! Schon surreal ist die Vorstellung, dass jeder so schnell wie möglich gerettet werden möchte. 


Ginge es aber genau darum, dass die Ambulanz ohne Verzug durch Stau oder Feierabendkolonnen kommt, schätzen viele Verkehrsteilnehmer die Breite falsch ein, halten zu wenig rechts oder gar nicht am Strassenrand an. Dieser Umstand wird nun in einer breit angelegten Kampagne auf allen Medienkanälen aufgeklärt, musste gar gesetzlich verankert werden und wird in Österreich bei Nichteinhalten gar gebüsst. 


Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse! Drum merke sich die Dimensionen eines Rettungsfahrzeuges, das dir vielleicht auch mal aus der Sackgasse zurück ins Leben hilft! 


Und wenn ihr dann in der Rettungsgasse geparkt habt, hört auf mit dem Gaffen – das behindert jede Rettung in Not unnötig!