30. Januar 2019

Was resQshock bewegt

Ein Herzstillstand gehört zur häufigsten Todesursache. Jede Stunde pro Tag stirbt in der Schweiz ein Mensch an plötzlichem Herzstillstand. Dass im Tessin fast in 6 von 10 Fällen Leben gerettet werden können, lässt hoffen.

Damit die Deutschschweiz auch in Bewegung kommt.

Video - Hilf auch du!

Es motiviert resQshock, damit die Deutschschweiz auch in Bewegung kommt. Hier liegt die Rettungsquote nämlich nur bei 5%. Dabei könnte es funktionieren, wenn die fünfgliedrige Rettungskette zusammenspielen würde: Neben Hilferuf bei den Rettungskräften, sofortiger Ersthilfe mit Herzmassage und einem dichten Netz an Defibrillatoren, die mit ihrem rettenden Stromstoss, den Herzschlag normalisieren können, wäre dem Notleidenden oft viel geholfen, bis die Rettungskräfte vor Ort eintreffen. Um diese sinnstiftende Mission umzusetzen, ist resQshock mit Aufklärung, Ausbildung und Beratung in Wahl & Einrichtung von Defibrillatoren ein geschätzter Partner. Immer mehr wird sich die öffentliche Hand der Wichtigkeit erster Herzhilfe bewusst. Aber auch Arbeitgeber von grossen und kleinen Unternehmen, Freizeitveranstalter, Sportclubs und Private, die als First Responder agieren möchten, sind sich der Überlebenschance bewusst, wenn ein Herz plötzlich still steht. Dass niemand mehr am Herzstillstand sterben muss, das bewegt resQshock!