22. Oktober 2019

Defibrillator nasser Untergrund

Bei der Defibrillation wird hohe Energie abgegeben. Diese kann auch dem Helfer gefährlich werden, wenn dieser während der Stromabgabe den Betroffenen berührt. Auf nassem Untergrund stellt eine biphasische Defibrillation jedoch keine Gefahr für den Helfer dar.

Warnhinweise / Gefahrenhinweise

Bei der Defibrillation wird hohe Energie abgegeben. Diese kann auch dem Helfer gefährlich werden, wenn dieser während der Stromabgabe den Betroffenen berührt. Ein Sicherheitsabstand, der der Länge der Kabel zwischen Elektroden und Gerät entspricht, schützt ausreichend vor einem Stromschlag.


Die für Ersthelfer geeigneten Geräte sind so konstruiert, dass selbst bei Stromabgabe auf feuchter Unterlage (Regen, Schnee) keine Gefahr für den Helfer ausgehen soll - halten Sie unter diesen Umständen jedoch den grösstmöglichen Abstand, knien Sie sich nicht direkt neben den Betroffenen. Nach Abgabe des Stromstosses kann der Betroffene sofort wieder gefahrlos berührt werden. Der Betroffene ist nicht "aufgeladen".

Da mit hoher Energie gearbeitet wird, ist es wichtig, im Moment der Stromabgabe (wenn das Gerät uns sagt, dass wir Abstand halten sollen) den Betroffenen nicht zu berühren.



Evidenzbasierte Überlegungen zu Gefahren bei einer akzidentellen Defibrillation

Diskussionen über die Gefahren der Defibrillation potenzieren sich nicht zuletzt durch den verbreiteten Einsatz von AEDs in der Laienhilfe. Fragen nach den Gefahren für Anwender der Defibrillatoren in besonderen Situationen, wie einer zeitgleichen Herzdruckmassage oder einer Defibrillation auf leitendem Untergrund, sind zahlreich. Im Rahmen einer ausführlichen Literaturrecherche wurden relevante Veröffentlichungen ausgewählt und entsprechenden Evidenzstufen zugeordnet. Im Ergebnis zeigte sich, dass insgesamt sehr wenig Literatur verfügbar ist, die sich mit der Gefährdung eines Anwenders im Rahmen der Defibrillation auseinandersetzt. Es bleibt anzumerken, dass mit manchen Vorbehalten bezüglich der Anwendung von Defibrillatoren gebrochen werden kann. Eine biphasische Schockabgabe während laufender Herzdruckmassage ist unter bestimmten Prämissen durchaus möglich. Auch auf nassem Untergrund stellt eine biphasische Defibrillation keine Gefahr für den Helfer dar.

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York 

Evidenzbasierte Überlegungen zu Gefahren bei einer akzidentellen Defibrillation 

Evidence-Based Considerations Regarding the Associated Dangers of Accidental Defibrillation